Die Lesung mit der Palästinenserin Dr. Sumaya Farhat-Naser war mit etwas über 100 Besuchern sehr gut besucht. Dr. Sumaya Farhat-Naser ist eine faszinierende Friedenskämpferin. Sie las aus ihrem Buch „Im Schatten des Feigenbaums“, erzählte aus ihrem Leben und zeigte mit Karten und Bildern die Veränderung der Grenzen und die Besatzungspolitik bis zum Mauerbau heute auf. Obwohl sogar der eigene Sohn mit 15 Jahren durch israelische Soldaten angeschossen und gefoltert wurde, tritt sie gegen Gewalt und für Frieden und Versöhnung ein. Ihr Vortrag war eindrucksvoll, ihre Haltung ist bewundernswert. Den zahlreichen Menschenrechtsverletzungen, dem Leid der Palästinenser begegnet sie mit aktiver Friedensarbeit