„Ausgezeichneter“ Weltladen

Bei der Fachmesse des Weltladen-Dachverbandes in Bad Hersfeld nahmen Andrea Helmer und Monika Arker aus der Hand von WFTO Präsident Rudi Dalvai die Auszeichnung „Fairer Handel. Garantiert“ entgegen.
„Dieser Weltladen handelt gemäß der Konvention der Weltläden und den Standards der World Fair Trade Organization (WFTO). Die Einhaltung dieser Standards für den Fairen Handel wird durch den Weltladen-Dachverband e.V. in Abstimmung mit der WFTO überprüft.“ So steht es auf dem Zertifikat (nachzulesen im Schaufenster).

Die WFTO ist ein Zusammenschluss von Fair-Handelsorganisationen weltweit. Ihr Ziel ist die Verbesserung der Marktchancen für benachteiligte Produzentengruppen und sie hat in den vergangenen Jahren ein umfassendes Garantiesystem zur Absicherung der eigenen Glaubwürdigkeit entwickelt, das vom Produzenten bis zum Weltladen die Wertschöpfungskette des Fairen Handels umfasst.
(Quelle Dachverband)

Für uns heißt das,
dass wir nur bei Fair-Händlern kaufen, die vom Dachverband und der WFTO zertifiziert sind. Der Weg vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt ist für uns so nachvollziehbar. Waren die nicht aus Fairem Handel stammen, wie Produkte aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung, aus Sozialbetrieben, aus benachteiligten europäischen Regionen oder Umweltpapier sind als Zusatzprodukt kenntlich gemacht. Wichtig ist uns das Zertifikat, weil es unsere Glaubwürdigkeit gegenüber unseren Kunden stärkt und uns als ein nach weltweiten Standards anerkanntes Fachgeschäft für Fairen Handel ausweist.


Foto: Weltladen Dachverband/Christoph Albuschkat